HIFIMAN EF600

Regular price €879,00

Tax included.

Der EF600 ist ein D/A-Wandler und sehr leistungskräftiger Kopfhörerverstärker im kompakten, vertikalen Gehäuse. Auf der Rückseite befinden sich Eingänge für USB-, XLR-, RCA- und Koaxialkabel, auf der Vorderseite können Kopfhörer mit 4-Pin-XLR- oder 6,35-mm-Klinke-Steckern angeschlossen werden. Außerdem bietet der EF600 Bluetooth-Empfang und vier verschiedene Oversampling-Einstellungen. Mit diesen vielfältigen Optionen kann das Gerät in praktisch jede HiFi-Kette eingebunden oder auch als Einzellösung am PC genutzt werden.

Man muss wohl ein klein wenig verrückt sein, um als verhältnismäßig kleiner Hersteller einen eigenen D/A-Wandler zu entwickeln. Glücklicherweise ist HIFIMAN-Chef Dr. Fang Bian so ein HiFi-Verrückter. Bian zieht den Klang klassischer D/A-Wandler mit Widerstandsnetzwerk (auch R2R oder Ladder DAC genannt) moderneren Delta-Sigma-Wandlern vor, auch wenn diese sich im Markt aufgrund der kostengünstigeren Konstruktion und der besseren Messwerte durchgesetzt haben. Klassische Wandler haben zusätzlich den Nachteil, vergleichsweise groß und energiehungrig zu sein und sich damit für den mobilen Einsatz nicht zu eignen.

Im EF600 kommt HIFIMANs hauseigener DAC Hymalaya in der verbesserten Pro-Version zum Einsatz. Für die Entwicklung dieses Chips arbeitete HIFIMAN mit einer chinesischen Universität zusammen, um den DAC klein und energieeffizient zu gestalten. Als Gradmesser im Bereich der Ladder DACs diente Fang Bian der legendäre Burr-Brown PCM1704K, der jahrelang als konkurrenzlos in der Wandlertechnik galt. Mit dem Hymalaya Pro zieht HIFIMAN nun an dem Chip klanglich wie auch messtechnisch vorbei – bei nur 10 Prozent seines Energieverbrauchs.

HIFIMANs magnetostatische Kopfhörer lieben Leistung, entsprechend hat der Hersteller seinen Verstärker mit kräftigen Ausgängen versehen. Auf der Vorderseite stehen eine Klinkebuchse mit 1,8 Watt und ein symmetrischer Anschluss mit 5,1 Watt bereit. Mit den Optionen High Gain NOS / OS und Low Gain NOS / OS können auch weniger leistungshungrige Kopfhörer passend angetrieben werden.

Auf der Rückseite des EF600 stehen ein RCA- und XLR-Anschlüsse als Eingang wie auch Ausgang zur Verfügung. Das ist insbesondere dann interessant, wenn man den D/A-Wandler digital ansteuert. Dies kann über den koaxialen Eingang wie auch über einen USB-B oder USB-C-Anschluss geschehen. Der EF600 erkennt selbständig die gerade aktive Quelle. Für die Bluetooth-Verbindung liegt eine Antenne bei, die angeschlossen werden kann und die Codecs SBC / AAC / AptX / AptX-HD / LDAC kennt.

Standfestigkeit erhält die Konstruktion durch einen massiven Ringkerntrafo aus hochreinem Kupfer im unteren Drittel des Gehäuses.

Abmessungen ohne angeschlossene Kabel und Kopfhörer:

28,3 x 10,4 x 16,5 cm (H / B / T)

Ausgangsleistung:

Klinke-Ausgang (6,35 mm): 1,8 Watt in 32 Ohm

4-Pin-XLR-Ausgang: 5,1 Watt in 32 Ohm

Signal-Rausch-Abstand des D/A-Wandlers: 118 dB

Kanaltrennung des D/A-Wandlers: 131 dB (+/- 3 dB)

Klirr am Line-out: 0,0014%